Finger- und Handgelenks­arthrosen

Die Arthrose ist eine degenerative Gelenkerkrankung, bei der die Knorpelschicht durch Abnutzung chronisch geschädigt und allmählich zerstört wird.
Finger- und Handgelenks­arthrosen

Die Arthrose ist die häufigste Gelenkerkrankung und eine klassische Volkskrankheit. Sie kann an jedem Gelenk des Körpers auftreten. Ihr Verlauf ist immer chronisch. Häufig sind hiervon ältere Menschen betroffen. Aber auch jüngere können betroffen sein, z. B. wenn sich eine Arthrose als Folge eines Unfalls oder einer Sportverletzung entwickelt oder eine rheumatische Grunderkrankung zugrunde liegt. 

Erste Anzeichen einer Arthrose an der Hand sind häufig diffuse Schmerzen am Handgelenk und an den Fingergelenken sowie Knötchenbildung an den Fingern. 

Arthrose ist eine degenerative Gelenkerkrankung, bei der die Knorpelschicht eines Gelenks durch Abnutzung chronisch geschädigt und allmählich zerstört wird. Auch Knochen und Muskeln können im Verlauf der Krankheit betroffen sein. Ursachen können bspw. Übergewicht, Fehlbelastung oder Verletzungen sein. An der Hand betrifft sie vor allem die Fingerend- und -mittelgelenke und das Daumensattelgelenk. Meist tritt die Erkrankung an mehreren Gelenken auf. Dies bezeichnet man als Polyarthrose. 

Typische Symptome sind: zunehmende Steifigkeit der Gelenke, eingeschränkte Funktionsfähigkeit der Finger, Kraftverlust der Hand. Auch Schwellungen, Entzündungen, Knötchen und Verdickungend der Gelenke sind keine Seltenheit. In fortgeschrittenem Stadium sind Fehlstellungen oder auch eine völlige Versteifung einzelner Fingergelenke möglich.

DIE BEHANDLUNG

Arthrose ist zum heutigen Zeitpunkt nicht heilbar. Eine gezielte, konservative Behandlung kann die Schmerzen jedoch lindern und ein Fortschreiten der Krankheit verzögern oder verhindern. Eine präzise Anamnese und eine gründliche Untersuchung sind essentiell für den Erfolg der Behandlung. Bildgebende Verfahren wie Röntgen, MRT oder Ultraschall ermitteln das Ausmaß der Erkrankung. Zur konservativen Behandlung gehören Finger- und Handschienen, die Gabe von schmerzstillenden Medikamenten, physikalische Therapie oder Krankengymnastik. Neue regenerative Methoden beinhalten die Verwendung von  Eigenblutanteilen (Platelet Rich Plasma) oder Eigenfett, die das Fortschreiten der Erkrankung bremsen können. Erst wenn die konservativen Methoden ausgeschöpft wurden und erfolglos blieben, sollte eine Operation erfolgen. 

Die bekannteste Operationsmethode ist die Denervation. Dabei werden die schmerzleitenden Nerven gezielt durchtrennt. Sie kann am Handgelenk, am Daumensattelgelenk und an allen Fingergelenken durchgeführt werden. Die Beweglichkeit der Gelenke bleibt erhalten und die Erholungszeit ist in der Regel kurz. Die letzte Option sollte immer sein, Mittelgelenke und das Handgelenk durch künstliche Gelenke zu ersetzen.

ÜBERBLICK DER BEHANDLUNG

Vor der Operation:

Ausführliches Beratungsgespräch

Notwendige Voruntersuchungen:

Röntgen, ggf. CT

Verfahren:

Konservativ / Denervierung / Versteifung

OP-Dauer:

je nach Befund

Betäubung:

Regional / Vollnarkose (Klinik)

Nachbehandlung:

Schienenbehandlung, ggf. Injektionen

Gesellschaftsfähig:

2 – 6 Wochen

Zu beachten:

Regenerative Verfahren sind oft nicht Kassenleistung

Kosten:

Kasse / Privat (ACP/PRP)

Wir sind
für Sie da

ONLINE TERMIN VEREINBAREN

Mit wenigen Klicks zum individuellen Wunschtermin. Geben Sie einfach Ihre Versicherungsart, Ihren Behandlungsgrund und Ihren Terminvorschlag ein.

ÖFFNUNGSZEITEN

Unsere Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 08:00 – 12:00 bzw. 14:00 – 18:00 Uhr, sowie Freitags 08:00 bis 13:00 Uhr. Termine bitte nach Vereinbarung.

KONTAKT

Sie erreichen uns telefonisch zu den angegebenen Öffnungszeiten unter +49 (0)89 8292 4488 oder jederzeit per E-Mail unter kontakt@mhand.de

ANFAHRT

Sie erreichen uns mit dem Auto und dem öffentlichen Nah- und Fernverkehr. Unsere Räumlichkeiten sind günstig in den Nähe des Bahnhofs München-Pasing gelegen.

MCLINIC

MCLINIC | Interdisziplinäres Facharztzentrum München
Am Schützeneck 8
81241 München

© 2021 Alle Rechte vorbehalten
Wichtige Informationen zu Ihrem Termin

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir sind zu unseren gewohnten Öffnungszeiten für Sie da

Unsere Sprechzeiten sind: Montag bis Donnerstag von 8:00 – 18:00 Uhr und Freitag von 8:00 – 13:00 Uhr.
Jedoch möchten wir Sie auf einige Sicherheitsvorkehrungen und Vorsichtsmaßnahmen für Ihren Besuch bei uns hinweisen:

Ausgenommen von der FFP2-Pflicht sind:

Wir passen außerdem laufend unsere Praxis auf die aktuelle Situation hin an. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Vielen Dank und bleiben Sie weiterhin gesund!

Jetzt Termin vereinbaren

SUCHE
Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche
Störung unserer Telefonanlage

Liebe Patientinnen und Patienten,

leider kommt es aktuell zu Störungen mit unserer Telefonanlage, wodurch es sein kann, dass Sie uns zeitweise telefonisch nicht erreichen können. Unser Telefonanbieter und unsere Techniker arbeiten mit Hochdruck daran, dieses Problem schnellstmöglich zu lösen. 

Wir bitten Sie, vorübergehend auf die schriftliche Kommunikation per Mail auszuweichen oder direkt online einen Termin unter https://www.mclinic.de/kontakt/onlineterminvergabe/ zu vereinbaren – wir werden Ihr Anliegen umgehend bearbeiten. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Jetzt E-Mail schreiben
Wählen sie ihren Fachbereich:

Jetzt Termin vereinbaren

Jetzt Termin vereinbaren