Taking too long? Close loading screen.

Rheumatoide Arthritis

Typische Symptome einer rheumatoiden Arthritis – der häufigsten Form der Autoimmunkrankheit – sind Schmerzen und Morgensteifigkeit der Fingergelenke.
Rheumatoide Arthritis

Unter den Oberbegriff Rheuma fallen etwa 400 Erkrankungen des Bewegungsapparates, also der Gelenke, Gelenkkapseln, Knochen, Muskulatur oder Sehnen. Rund 20 Millionen Menschen sind in Deutschland von einer rheumatischen Erkrankung betroffen. 800.000 von ihnen – davon meistens Frauen zwischen 20 und 40 – leiden unter rheumatoider Arthritis, eine chronische Gelenkerkrankung und die häufigste Form entzündlich-rheumatischer Beschwerden. 

Dabei greift das Immunsystem die Innenhaut von Gelenken, Sehnenscheiden und Schleimbeuteln an, die Folgen sind Entzündungen und Dauerschmerzen. 

Die rheumatoide Arthritis betrifft den ganzen Körper und verläuft individuell unterschiedlich. Oft tritt die Erkrankung zuerst an den Fingern und Zehen sowie Händen und Füßen auf. 

Zu den häufigsten Formen rheumatoider Arthritis im Handbereich zählt die rheumatische Erkrankung der Sehnen (Tenosynovialitis) oder der Gelenke (Artikulosynovialitis). Rheuma ist zwar nicht heilbar, mit den richtigen Maßnahmen können die Beschwerden aber spürbar gelindert werden.

Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen der Gelenke sind Symptome einer rheumatoiden Arthritis. Bei fortschreitender Entzündung können die Streck- und Beugesehnen sowie die Gelenke der Finger zerstört werden, als Folgeschäden sind Fehlstellungen, Instabilität und die typischen starken Verformungen der Hand- und Fingergelenke möglich.

Wenn es Anzeichen für eine rheumatoide Arthritis gibt, können Bluttests und bildgebende Verfahren wie Ultraschall und Röntgenuntersuchung infrage kommen, um den Verdacht abzuklären. 

Allerdings haben entzündete Gelenke oder auffällige Werte allein zur Diagnose einer frühen rheumatoiden Arthritis nur eine begrenzte Aussagekraft. Sie können auch andere Ursachen haben.

Wenn mehrere Anzeichen zusammenkommen, ist es wahrscheinlicher, dass es sich tatsächlich um eine rheumatoide Arthritis handelt.

DIE BEHANDLUNG

Die rheumatoide Arthritis ist nicht heilbar, kann inzwischen jedoch gut mit einer abgestimmten Kombination aus entzündungs-hemmenden Medikamenten und anderen Therapien behandelt werden.

Unser Ziel ist es vor allem, Patient*innen die Schmerzen zu nehmen und die betroffenen Gelenke und deren Beweglichkeit zu erhalten. 

Eine regelmäßige Physiotherapie soll helfen, die Gelenke beweglich zu halten und Muskeln aufzubauen. Eine weitere wichtige Säule ist die Ergotherapie zum Erlernen einer gelenkschonenden Alltagsgestaltung. 

Viele Patient*innen profitieren außerdem von einer physikalischen Therapie, also dem Einsatz von Wärme-, Kälte- oder Elektrotherapie. Eine operative Therapie durch den Handchirurgen kann vorbeugend oder wiederherstellend sinnvoll sein, beispielsweise um entzündete Schleimhaut zu entfernen (Synovialektomie), Gelenkfehlstellungen zu beheben, abgerissene Sehnen durch Verlagerung oder Verpflanzung und zerstörte Gelenke durch eine Prothese zu ersetzen. 

In vielen Fällen ist es möglich, die Handfunktion durch eine Operation erheblich zu verbessern. In jedem Fall sollte der Handchirurg bei einer rheumatoiden Arthritis frühzeitig beratend hinzugezogen werden.

ÜBERBLICK DER BEHANDLUNG

Vor der Operation:

Ausführliches Beratungsgespräch

Notwendige Voruntersuchungen:

Rheumatologische Vorbefunde

Verfahren:

Konservativ / Entfernung des Entzündungsgewebes

OP-Dauer:

je nach Befund

Betäubung:

Regional / Vollnarkose (Klinik)

Nachbehandlung:

Schienenbehandlung, Physio- / Ergotherapie

Zu beachten:

Behandlung nur in Absprache mit Rheumatologen

Kosten:

Werden von der Krankenkasse übernommen

Wir sind
für Sie da

ONLINE TERMIN VEREINBAREN

Mit wenigen Klicks zum individuellen Wunschtermin. Geben Sie einfach Ihre Versicherungsart, Ihren Behandlungsgrund und Ihren Terminvorschlag ein.

ÖFFNUNGSZEITEN

Unsere Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 08:00 – 12:00 bzw. 14:00 – 18:00 Uhr, sowie Freitags 08:00 bis 13:00 Uhr. Termine bitte nach Vereinbarung.

KONTAKT

Sie erreichen uns telefonisch zu den angegebenen Öffnungszeiten unter +49 (0)89 8292 4488 oder jederzeit per E-Mail unter [email protected]

ANFAHRT

Sie erreichen uns mit dem Auto und dem öffentlichen Nah- und Fernverkehr. Unsere Räumlichkeiten sind günstig in den Nähe des Bahnhofs München-Pasing gelegen.

Wichtige Informationen zu Ihrem Termin

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir sind zu unseren gewohnten Öffnungszeiten für Sie da

Unsere Sprechzeiten sind: Montag bis Donnerstag von 8:00 – 18:00 Uhr und Freitag von 8:00 – 13:00 Uhr.
Jedoch möchten wir Sie auf einige Sicherheitsvorkehrungen und Vorsichtsmaßnahmen für Ihren Besuch bei uns hinweisen:

Ausgenommen von der FFP2-Pflicht sind:

Wir passen außerdem laufend unsere Praxis auf die aktuelle Situation hin an. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Vielen Dank und bleiben Sie weiterhin gesund!

Jetzt Termin vereinbaren

SUCHE
Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche

Jetzt Termin vereinbaren


Download PDF

Jetzt Termin vereinbaren