Kinnkorrektur

Bei der Kinnkorrektur wird die Kinnregion dreidimensional in der Höhe und/oder Tiefe verschoben/verlagert, um ein harmonisches Gesichtsprofil zu erzeugen.

KINNKORREKTUR

Kaum ein kosmetischer Eingriff kann die Form und Kontur des Gesichts so stark und positiv beeinflussen wie eine Kinnkorrektur. Nicht nur für Männer ist das Kinn ein wichtiges Merkmal für Attraktivität, Jugendlichkeit und Durchsetzungskraft. 

Auch bei Frauen wirkt ein markantes, formschönes Kinn anziehend und feminin. Sowohl ein fliehendes als auch ein prominentes Kinn lassen sich mit einer chirurgischen Kinnkorrektur gut beheben.

Ein harmonisches Gesicht wird weitgehend durch das Verhältnis von Mittelgesicht und Kinn bestimmt. Ist dieses zu klein, erscheinen Nase und Mittelgesicht zu groß und damit unverhältnismäßig. 

Trotz bekannter Normwerte und Winkel ist jedoch die ästhetische Wahrnehmung das wichtigste Instrument zur Harmonisierung des Gesichtes. Wir setzen unsere 3D-Systeme wie DVT und 3D-Photogrammetrie zur Visualisierung und Planung ein, um die Operation genau zu planen und das mögliche Ergebnis zu simulieren.

Die Kinnverlagerung (oder Genioplastik) dient der Harmonisierung der Gesichtsproportionen. Der Eingriff wird in Vollnarkose durchgeführt. Bei diesem Eingriff wird das knöcherne Kinn über einen Mundschnitt vom Unterkieferknochen getrennt und in die harmonisch günstige Position gebracht. 

Das Kinn wird mit kleinen Metallplättchen und Schrauben fixiert, die bei Bedarf nach etwa einem Jahr entfernt werden können. Wir verwenden i.d.R. keine künstlichen Materialien wie Silikonimplantate, es entstehen keine äußeren Narben.

Die Operation wird im Allgemeinen gut vertragen. Die Wundkontrollen finden einen Tag und eine Woche nach der Operation statt. Eine Kühlung reduziert Schwellungen und Blutergüsse. 

In der ersten Woche sollten Sie auf dem Rücken schlafen, wobei der Oberkörper leicht um 30-45 Grad angehoben sein sollte, damit die Schwellung bald abklingen kann, in der Regel klingt diese nach 10-14 Tagen von selbst ab. 

Die Fäden werden nach etwa 7 Tagen entfernt. Leichte Aktivitäten sind nach 7-10 Tagen erlaubt, in den ersten 4 Wochen sollte eine Ruhepause vom Sport eingehalten werden.

ÜBERBLICK DER BEHANDLUNG

Vor der Operation:

Notwendige Voruntersuchungen:

Blutbild, Gerinnungstest (Hausarzt)

Verfahren:

Ambulante Operation bei MFORM | Plastisch Ästhetische Privatpraxis München

OP-Dauer:

ca. 1 Stunde

Betäubung:

Lokale Betäubung, Sedierung oder Vollnarkose bei Kombinationseingriffen

Nachbehandlung:

Zu beachten:

Gesellschaftsfähig:

nach 10-14 Tagen

Kosten:

ab EUR 4500,- zzgl. Anästhesie 350,- EUR/Std.

Wir sind
für Sie da

ONLINE TERMIN VEREINBAREN

Mit wenigen Klicks zum individuellen Wunschtermin. Geben Sie einfach Ihre Versicherungsart, Ihren Behandlungsgrund und Ihren Terminvorschlag ein.

ÖFFNUNGSZEITEN

Unsere Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 08:00 - 12:00 bzw. 14:00 - 18:00 Uhr, sowie Freitags 08:00 - 13:00 Uhr. Termine bitte nach Vereinbarung.

KONTAKT

Sie erreichen uns telefonisch zu den angegebenen Öffnungszeiten unter
+49 (0)89 8292 4444 oder jederzeit per E-Mail unter kontakt@mface.de

ANFAHRT

Sie erreichen uns mit dem Auto und dem öffentlichen Nah- und Fernverkehr. Unsere Räumlichkeiten sind günstig in der Nähe des Bahnhofs München-Pasing gelegen.