Taking too long? Close loading screen.

Gewebeverlust im Kiefer-Gesichtsbereich

Die wiederherstellende Chirurgie des Gesichtsbereichs behandelt große Gewebeverluste im Mundraum oder im äußeren Gesichtsbereich.
Gewebeverlust im Kiefer-Gesichtsbereich

GEWEBEVERLUST IM KIEFER-GESICHTSBEREICH

Durch Verletzungen, Tumorentfernung oder Operationen können Gewebeverluste (Wunden) an Knochen, Knorpel, Muskel, Haut- und Schleimhaut im Kiefer-Gesichtsbereich entstehen, die funktionelle und/oder ästhetische Einschränkungen zur Folge haben können. 

Diesem Problem begegnen wir mit rekonstruktiven, d.h. wiederherstellenden chirurgischen Verfahren, welche von kleinsten Narbenkorrekturen bis zu großen mikrochirurgischen Techniken mit Gewebetransplantationen aus verschiedenen Körperregionen reichen können.

Für den Gewebetransfer nutzen wir verschiedenste Verfahren, darunter lokale und freie Lappenplastiken. Hierbei werden Hautlappen so verschoben, dass sie die Form und Funktion an einem anderen Ort wiederherstellen.

Bei einer lokalen Lappenplastik liegt ein Defekt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Gewebe vor, das zum Verschluss verwendet wird. Dabei wird ein Hautareal zunächst präpariert und mobilisiert. Der entstandene Lappen kann danach verschoben (Verschiebeplastik/Advancement Flap) oder um eine Achse gedreht (Rotations- und Transpositionsplastik), bei Bedarf gedehnt und an der Wundstelle eingenäht werden. 

Im Gegensatz zu einem Hauttransplantat besitzt der lokale Lappen eine eigenständige Blutversorgung. Eine regionale, gestielte Lappenplastik beschreibt die Deckung eines Defekts durch Gewebe, das sich nahe zum Defekt befindet, an seiner Gefäßversorgung (Lappenstiel) belassen und an dieser in eine andere Position gedreht wird.

Beim freien Gewebetransfer wird Gewebe von einer Körperstelle (Spenderregion) entnommen und zu einer anderen Körperstelle (Empfängerregion) übertragen. Bei dieser Verlagerung bzw. diesem Gewebetransfer wird das Gewebe vollständig vom Körper gelöst, um anschließend unter einem Mikroskop wieder an den Blutkreislauf angeschlossen zu werden (Mikrochirurgie).

In der Praxis bieten wir die ambulant durchführbaren Behandlungsverfahren an, bei größeren Eingriffen behandeln wir Sie unter stationären Bedingungen am Helios Klinikum München West:

Helios Klinikum München West, Leistungsspektrum der Klinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie

Helios Klinikum München West, Leistungsspektrum der Abteilung für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie

ÜBERBLICK DER BEHANDLUNG

Vor der Operation:

Verfahren:

Ambulante oder stationäre Operation je nach Ausdehnung

Betäubung:

Lokalanästhesie oder Vollnarkose

Nachbehandlung:

Wir sind
für Sie da

ONLINE TERMIN VEREINBAREN

Mit wenigen Klicks zum individuellen Wunschtermin. Geben Sie einfach Ihre Versicherungsart, Ihren Behandlungsgrund und Ihren Terminvorschlag ein.

ÖFFNUNGSZEITEN

Unsere Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 08:00 - 12:00 bzw. 14:00 - 18:00 Uhr, sowie Freitags 08:00 - 13:00 Uhr. Termine bitte nach Vereinbarung.

KONTAKT

Sie erreichen uns telefonisch zu den angegebenen Öffnungszeiten unter
+49 (0)89 8292 4444 oder jederzeit per E-Mail unter [email protected]

ANFAHRT

Sie erreichen uns mit dem Auto und dem öffentlichen Nah- und Fernverkehr. Unsere Räumlichkeiten sind günstig in der Nähe des Bahnhofs München-Pasing gelegen.

Wichtige Informationen zu Ihrem Termin

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir sind zu unseren gewohnten Öffnungszeiten für Sie da

Unsere Sprechzeiten sind: Montag bis Donnerstag von 8:00 – 18:00 Uhr und Freitag von 8:00 – 13:00 Uhr.
Jedoch möchten wir Sie auf einige Sicherheitsvorkehrungen und Vorsichtsmaßnahmen für Ihren Besuch bei uns hinweisen:

Ausgenommen von der FFP2-Pflicht sind:

Wir passen außerdem laufend unsere Praxis auf die aktuelle Situation hin an. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Vielen Dank und bleiben Sie weiterhin gesund!

SUCHE
Drücken Sie "Enter" zum Starten der Suche

Jetzt Termin vereinbaren

Jetzt Termin vereinbaren


Download PDF

Jetzt Termin vereinbaren